Mittwoch, 10. Dezember 2014

Winterliches Risotto mit Maroni


Zutaten:

  • Risottoreis
  • Zwiebel
  • Gemüsebouillon & Weißwein
  • Maroni (gekocht & geschält)
  • Butter & Parmesan
  • Muskatnuss, Salz & Pfeffer  


Maroni oder Esskastanie gehören zur Winterzeit wie der Schnee - Letzteres lässt zwar noch auf sich warten, aber die Maroni dürfen schon serviert werden. Daher gibt es heute Maroni auf eine neue Art und Weise: als Risotto. Da der Hunger beim Einkaufen schon sehr groß war, habe ich mir die Maroni schon als gekocht und geschält gekauft. Wer mehr Zeit und Muse hat, kauft natürlich die Maroni als Ganze.


Zwiebel fein schneiden und in etwas Öl anschwitzen. Den Risottoreis unterrühren, bis er glasig wird und mit Weißwein ablöschen. Mit Gemüsebouillon aufgießen und auf mittlerer Stufe leicht köcheln lassen. Das Geheimnis für ein cremiges Risotto liegt am ständigen Umrühren. Falls nötig noch etwas Wasser hinzugeben und fleißig umrühren. Sobald der Reis weich gekocht ist, wird das Risotto mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer gewürzt. Die gekochten und geschälten Maroni grob hacken und unter das Risotto rühren. Zum Abschluss wird das Risotto jetzt mit etwas Butter und gehobeltem Parmesan verfeinert. Zum Maroni-Risotto servier ich sehr gerne einen Blattsalat mit Balsamicoessig und Kürbiskernöl. Der nussige Geschmack des Kürbiskernöls harmoniert sehr gut mit dem Maroni-Risotto.

die Küchenchefin

Kommentare:

  1. Hmm, Risotto und hmmmmmm, Marroni! Muss mega lecker sein

    www.thefashionfraction.com

    AntwortenLöschen
  2. OMG ich habe Hunger! & erst in einer Stunde ist Mittag! Muss ich mal nachkochen - Maroni habe ich nur den Risottoreis muss ich mir besorgen :)

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar!