Freitag, 12. Dezember 2014

Bratapfel gefüllt mit Maroni & Spekulatius


Zutaten:

  • Apfel (Sorte eurer Wahl, hier Kronprinz Rudolf)
  • Maroni (am besten schon gegart und geschält)
  • Spekulatius
  • Rosinen
  • Rum
  • Zimt, Lebkuchengewürz & Kardamom
  • Vanilleeis bzw. Vanillesauce


Ich bekomme von Esskastanien einfach nicht genug, daher gibt es heute ein weihnachtliches Rezept: "der einfache Bratapfel" Ja, ihr hört richtig - dieser Bratapfel ist kein klassischer Bratapfel mit viel Pipapo, sondern ganz schnell & einfach gemacht. Ohne dem Vanilleeis bzw. Vanillesauce auch kalorienbewusst, leider nur noch halb so gut! :)


Ein paar Rosinen in Rum einlegen und quellen lassen. Dann kann der Apfel halbiert und der Strunk herausgeschnitten werden. Die Spekulatius-Kekse und Maroni zerbröckeln, vermischen und mit den Rum-Rosinen vermengen. Ihr könnt jetzt nach Belieben noch etwas Zimt, Lebkuchengewürz oder Kardamom hinzugeben oder noch einen kleine Schuss Rum. Der Apfel wird dann mit der Maroni-Spekulatius-Füllung gefüllt und ca. 15 Minuten bei 180°C gebacken. Mit Vanilleeis oder Vanillesauce am besten zu zweit verschlemmen! :)

die Küchenchefin

Kommentare:

  1. "Am besten zu zweit verschlemmen"... das trifft genau auf uns zwei Leckermäulchen zu, aber natürlich auch mit Vanille-Eis, wenn schon denn schon :)). Die Weihnachtszeit ist einfach eine "süße" Zeit.

    Weihnachtliche Grüße, Annalena und Magdalena von www.super-twins.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na da habt ihr aber so was von recht, wenn schon schlemmen, dann in der Weihnachtszeit! :) ganz liebe Grüße zurück an euch Zwei!

      Löschen

Danke für Deinen Kommentar!