Freitag, 2. November 2012

Cranberry-Amaretto Marmelade


Zutaten:

  • Frische Cranberries & Gelierzucker (1:1)
  • Zitronenschale & Amaretto 

Um ehrlich zu sein, roh schmecken Cranberries überhaupt nicht - saurer als Johannisbeeren. Getrocknet oder gekocht ist die Cranberry aber eine wohlschmeckende Frucht.

Die Cranberry (auch Moosbeere genannt) ist eine Verwandte der Preiselbeere und ist in Europa, Asien sowie Nordamerika heimisch. Schon die amerikanischen Ureinwohner wussten um die gesundheitsförderliche Wirkung der Cranberries bescheid. Die Cranberry soll die Harnorgane günstig beeinflussen und sogar den Alterungsprozess verlangsamen. Dies konnte von den Wissenschaftlern aber nicht belegt werden. Sicher ist, dass die Cranberry viele Vitamine, Pektin sowie Zink enthalten.

Tipp:
Beim Marmeladeeinkochen sollte auch höchste Sauberkeit geachtet werden. Die Marmeladegläser und Deckel deshalb mind. 10 Minuten in kochendes Wasser legen und erst vor dem Einfüllen aus dem Wasser nehmen.

Viel Spaß beim Einkochen!
die Küchenchefin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deinen Kommentar!