Sonntag, 14. Oktober 2012

Klassischer Apple Pie



Zutaten Teig:

  • 420g Mehl
  • 1 Tl Salz
  • 2 EL Zucker
  • 240g kalte Butter
  • 90 g Palmfett
  • 160 ml kaltes Wasser

Zutaten Füllung:

  • 4-5 Granny-Smith-Äpfel
  • 35g Mehl
  • 70-100g Zucker
  • 1-2 Prisen gemahlener Zimt
  • gemahlene Nüsse nach belieben

Rupenene zu Gast bei der Küchenchefin


Ich liebe es zu kochen, doch das Kuchenbacken will mir einfach nicht so ganz gelingen. Ich experimentiere einfach viel zu gerne mit verschiedenen Lebensmitteln und Gewürzen.

Um aber auch ein paar leckere Kuchenrezepte auf meinen Blog zu stellen, hab ich mir Hilfe geholt. Dieses Rezept wird euch von Rupenene präsentiert.



- Teig -

Mehl, Salz und Zucker abmessen und vermischen. Mit einem Mixer die Butter und das Fett untermischen, bis der Teig eine krümelige Konsistenz bekommt. 140ml kaltes Wasser dazugeben und nur so viel vermischen, dass der Teig gerade zusammenkommt.
Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und schnell (damit die Butter nicht schmilzt) zu einer Scheibe pressen. Dann den Teig in einem Plastikbeutel für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank legen. 


- Füllung -

Als Erstes den Ofen auf 225°C vorheizen. Es eignet sich am besten eine französische Tarteform oder eine Backform mit niedrigem Rand (keine Springform). Der Teig wird nun in 2 Stücke geteilt. Ein Teil wird auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausgerollte. (2-3 mm Teigdicke)
Der Teig wird dann in die Backform gelegt und schön reingedrückt. Nun wird die Form mit den Äpfeln, die zuvor mit den restlichen Zutaten gut vermischt wurden, belegt.

Das zweite Teigstück wird nun ebenfalls auf 2-3 mm Teigdicke ausgerollte und in 2 cm breite Streifen geschnitten und wie ein Gittermuster auf den Pie gelegt.
Der Apple Pie wird nun für 15 Minuten bei 210°C backen und die Hitze wird dann auf 190°C reduziert. Den Pie mit Alufolie leicht abdecken und 50 Minuten weiterbacken. Wenn der Apple Pie eine goldbraune Farbe hat, ist er fertig!




Viel spaß beim Schlemmen. Aja, und mit einer Kugel Vanilleeis und etwas gesüßter Zimt-Sahne schmeckt die klassische Apple Pie am Besten!

Guten Appetit wünschen,
Rupenene & die Küchenchefin

Kommentare:

  1. Hallo,

    du hast mir heute einen ganz lieben Kommentar auf meiner Seite gelassen. Da habe ich mir gedacht ich schaue doch mal bei dir vorbei. Dein Blog gefällt mir auch sehr gut, werde ich bestimmt auch mal was von nachmachen. Werde dir jetzt auf jedenfall erstmal folgen.
    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich wenn dir mein Blog gefällt! ...Inspiration in der Küche kann man immer gebrauchen! :)

      Löschen
  2. wurde wunderbar! habe das palmfett jedoch weggelassen, vieleicht wurde der teig dadurch etwas trocken.
    super rezept!

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar!